Die Hitzeschlacht ist geschlagen

Nach dem 41. RHEIN-VOLKSLAUF am 21. April 2018  möchten wir uns bei allen Teilnehmer-innen und Teilnehmern herzlich bedanken. Unsere besten Wünsche gelten denjenigen, die der Hitze Tribut zollen mussten und ärztlich behandelt wurden. Nach unseren Informationen musste niemand die Nacht in der Klinik verbringen. Ein besonderer Dank geht an die Rettungskräfte und die freiwilligen Helfer, die sich um die  angeschlagenen Teilnehmer gekümmert und Erste Hilfe geleistet haben. Im Vorfeld haben wir versucht, durch zusätzliche Wasserstellen und die Erweiterung einer Verpflegungsstation die Verhältnisse auf der Strecke für die Läuferinnen und Läufer zu verbessern, was leider nicht alle Kreislaufprobleme verhindern konnte. Wir als Organisatoren haben uns gewünscht, dass alle Teilnehmer mit positiven Erfahrungen und schönen Erinnerungen nach Hause gehen, und es tut uns sehr leid, dass der 41. RHEIN-VOLKSLAUF vor allem mit Bildern von Krankenwagen und entkräfteten Sportlern in Erinnerung bleiben wird.

 

Für die Probleme bei der Zeitnahme des 5-km-Laufes und die damit verbundene Verzögerung bei der Siegerehrung möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen. Nach dem Start ohne Abstimmung mit der Zeitnahme gab es noch ein technisches Problem. Die Zeiten der korrigierten Ergebnisliste sind nach einer aufwendigen Videoauswertung jetzt in Ordnung.

 

Bei allen negativen Überraschungen soll doch nicht vergessen werden, unseren frischgebackenen Pfalzmeistern zu gratulieren, allen voran den Gesamtsiegern Tim Könnel von der TUS Heltersberg und Marika Bernhard vom TV Herxheim. Auch allen anderen, die trotz des hochsommerlichen Wetters ihre Ziele erreicht haben, gratulieren wir sehr herzlich!

 

Ein besonderes Dankeschön an die vielen Helfer unseres Organisationsteams, die alles gegeben haben, um einen kühlen Kopf zu bewahren und allen Widrigkeiten zu begegnen.

 

Wenn Sie noch Verbesserungsvorschläge haben, dann melden Sie es uns bitte. Für alles, was schief lief, bitten wir Sie um Entschuldigung und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Weiterhin viel Spaß und Erfolg bei den nächsten Läufen z.B. in Bad Bergzabern oder in Landau bei hoffentlich läuferfreundlicheren Temperaturen.

 

Oskar Behr (1. Vorsitzender und Organisationsleiter)

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok