Wir sagen danke!

Der 42. Rhein-Volkslauf ist vorbei und wir sagen ein riesengroßes Dankeschön an…

… 671 Läuferinnen und Läufer für 4905,7 gelaufene Kilometer
… alle Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz, ihre Zeit und Arbeit
… alle Besucher, Begleiter, Betreuer, Mutmacher, Händchenhalter und Ansporner für ihre Hilfe
… alle Anwohner, Anlieger und Anrainer, alle Umgeleiteten und kurzfristig Ausgesperrten für ihr Verständnis und ihre Kooperation
… alle Hungrigen und Durstigen, die unsere Kuchentheke komplett geplündert haben
… den Ortsvorsteher Herrn Schaaf für seinen aktiven Einsatz
… das Rote Kreuz für die Betreuung
… die Schulen der Stadt Wörth für ihre Zuarbeit und Begeisterung
… die Stadt Wörth für die Unterstützung, insbesondere vertreten durch die Hausmeister in den Hallen
… die Familie Baumann für die professionelle Zeitnahme und EDV-Auswertung
… Petrus für das perfekte Laufwetter
… alle, die sich in besonderer Weise für das Gelingen unserer Veranstaltung eingebracht haben

… und natürlich ganz besonders an alle Partner und Sponsoren für ihre Zuwendungen, ihr Vertrauen und ihre Präsenz, insbesondere:
– die Sparkasse Kandel-Germersheim, ohne die der Schul- und Schülercup nicht möglich wäre
– die THÜGA Energie für Ihre langjährige Unterstützung
Eichi’s Laufladen in Kandel, der uns schon seit Jahren mit Sachpreisen, Rat und Tat in jeder Form zur Seite steht
Sport Fink für das überwältigende Engagement in vielfältiger Form, am besten zu sehen an den leuchtend roten Helfershirts, Trinkflaschen und dem Aktionszelt vor Ort
Edeka Johansen in Jockgrim für die großzügige und geduldige Unterstützung
dm Drogeriemarkt in Wörth für die ebenfalls großzügige, flexible und hilfsbereite Unterstützung
– die VR-Bank Südpfalz, die unter anderem mit dem e-Führungsfahrzeug einen besonderen Service einbrachte
Udo’s Fitness World für ein tolles Aufwärmtraining und aktive Laufunterstützung
– Die BBBank
Autohaus Ball aus Wörth
– Die Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz
Hoepfner Grape activ alkoholfrei
– Das Weingut Jung aus Kandel
– Den Biohofladen Schoßberghof aus Minfeld
– jbw Judith Bischof-Wengert Physio aus Maximiliansau

Hier gibt es alle Ergebnisse und Urkunden vom 42. RHEIN-VOLKSLAUF.

Und, wie war’s?

Gut war’s! Fast schon historisch – dazu gleich mehr… Der Schul- und Schülercup war mit über 200 Teilnehmern größer denn je, der 1.000m-Lauf musste sogar auf 3 Starts aufgeteilt werden, damit die 225 Kinder ohne Gerangel laufen konnten.

Start der Bambinis
Start Sparkassen-Schulcup Mädchen (Gruppe 1)
Start Sparkassen-Schulcup Jungen (Gruppe 2)
Start Sparkassen-Schulcup Jungen (Gruppe 3)

5-km Lauf

Der 5-km-Lauf fand mit Alexander Kessler (LG Region KA) und Luisa Grießbaum (TV Herxheim) verdiente Sieger.

10-km Lauf

Über 10km starteten Alex Sutschet (LG Region KA) und Hettich Sarah (LG Region Karlsruhe) richtig durch und landeten ganz oben auf dem Treppchen.

Sieger 10km Herren: Alex Sutschet (LG Region KA)
Sieger 10km Damen: Hettich Sarah (LG Region KA)

Halbmarathon

Die größte sportliche Herausforderung bot wohl der Halbmarathon. Bei den Frauen war Annalena Hofele (Sparda Team Rechberghausen) mit 1:26:19h die Schnellste.

Sieger HM Damen: Annalena Hofele (Sparda Team Rechberghausen)

Eine starke Zeit – aber nichts gegen Khalib Lablaq (2 runners), der die Halbmarathon-Bestmarke der Männer aus dem Jahr 2014 um gut anderthalb Minuten unterbot und in 1:10:16h ins Ziel schoss – leichtfüßig und als wäre nichts gewesen. Dafür erhielt er verdient eine Prämie in Höhe von 100€ und freute sich sichtlich über seinen Erfolg – herzlichen Glückwunsch!

Sieger HM Herren und neuer Streckenrekordhalter: Khalib Lablaq (2 runners)

+++ NEU +++ NEU +++ NEU +++
Unsere Fotografen Christoph und Pedro haben die Stimmung auch in ihren tollen Bildern eingefangen. Schaut doch gleich mal vorbei. Es lohnt sich.

Danke noch mal für Euer Kommen und Euer Laufen.

Eure VLG Maximiliansau.

P.S: Hab ihr auch ein paar schöne Geschichten und Bilder von eurem Lauf in Maximiliansau? Dann teilt sie doch auf Facebook oder werdet ganz einfach Fan von uns.